Die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH

Die Gemeindewerke Wendelstein haben zusammen mit dem Markt Wendelstein und der N-ERGIE Regenerativ GmbH, einem Tochterunternehmen der N-ERGIE Aktiengesellschaft, die „Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH“ gegründet. Der Werkausschuss und der Marktgemeinderat Wendelstein brachten diese Gründung auf den Weg. Ziel ist es, Kunden der Gemeindewerke am Ausbau erneuerbarer Energien aktiv zu beteiligen und ihnen eine attraktive Rendite anzubieten.

 

GWW-BuergerkraftwerkGruendung-Sept13-007

 

Die Mitglieder des Wendelsteiner Marktgemeinderates mit Bürgermeister Werner Langhans, Vertreter der Gemeindewerke und der N-ERGIE freuen sich über die Gründung der „Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH“. Diese bietet den Gemeindewerke-Kunden eine aktive Beteiligung an der Energiewende bei einer attraktiven Rendite.

 

Wichtige Informationen zur Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH:

 

Die Bürgerkraftwerk GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Gemeindewerke Wendelstein und der N-ERGIE Regenerativ GmbH.

 

Steckbrief:

Standort: Wendelstein

      Gründung: 12.08.2013
        Gründer: Gemeindewerke Wendelstein und N-ERGIE Regenerativ GmbH
        Ziel: Beteiligung von Kunden an Anlagen zur Stromerzeugung aus regenerativen Energien
        RZ B.kraftwerk PfadeWer kann sich beteiligen?
        Alle Kunden der Gemeindewerke Wendelstein können sich beteiligen. Die Vergabe erfolgt nach dem Zeitpunkt des Eingangs der Anmeldung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Bürgerbeteiligung - so funktioniert's:

    Die Bürgerbeteiligung funktioniert ganz einfach: Die Gemeindewerke-Kunden schließen mit der „Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH“ ein qualifiziertes Nachrang-Darlehen ab. Das Darlehen läuft über zehn Jahre und wird jährlich mit 2,5 Prozent verzinst. Der Zinsertrag wird jährlich ausbezahlt. Der Darlehensbetrag wird nach zehn Jahren an den Kunden zurückbezahlt. „Die Beteiligung ist für die GWW-Kunden einfach und risikolos. Es fallen auch keine Bearbeitungsgebühren an“, betont Bürgermeister Werner Langhans.

     

    Als Darlehensgeber fördern die GWW-Kunden aktiv den Klimaschutz und erzielen dabei eine attraktive Rendite. Die „Gemeindewerke Bürgerkraftwerk GmbH“ investiert das Darlehensvolumen in den Betrieb von möglichst regionalen regenerativen Erzeugungsanlagen und übernimmt dabei das unternehmerische Risiko aus dem Betrieb der Anlage. Die ersten Projekt-Investitionen sind ein Photovoltaikkraftwerk bei Leutershausen im Landkreis Ansbach mit einer Leistung von 5,4 Megawatt peak (MWp) und eine PV-Anlage bei Schwein-

    furt mit einer Gesamtleistung von 3,8 MWp.

     

     

     

    Die Gemeindewerke Wendelstein bieten ihren Kunden die Möglichkeit sich in Form eines Nachrang-Darlehens an regenerativen Kraftwerksprojekten der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH zu beteiligen.

     

    Die Photovoltaikfreiflächenanlagen Leutershausen und Schweinfurt:

    Bild Photovoltaikfreiflächenanlage Leutershausen
    Bild Photovoltaikfreiflächenanlage Schweinfurt

     


    Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten gestellen Fragen mit Antworten zur Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH:

     

    Fragen & Antworten (FAQs) —
    Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH
    Kundenbeteiligung in Form eines qualifizierten Nachrang-Darlehens

     

    Wichtiger Risikohinweis zum qualifizierten Nachrang-Darlehen
    Sie tragen als Darlehensgeber bei dieser Art des Gelddarlehens eine besondere Finanzierungsverantwortung für die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH als Darlehensnehmerin. Solange und soweit die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH als Darlehensnehmerin Zahlungsschwierigkeiten jedweder Art (z.B. Liquiditätsengpass / vorläufige Illiquidität) hat, die einen Grund für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens herbeiführen können, ist die Geltendmachung Ihres Anspruchs auf Rückzahlung des Darlehensbetrages und der Zinsen gegenüber der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH als Darlehensnehmerin dauerhaft ausgeschlossen.

     

    1. Was muss ich beim Ausfüllen des Darlehensvergabeantrages beachten?

    Um Ihren Antrag zum Abschluss eines qualifizierten Nachrang-Darlehens bearbeiten und annehmen zu können, muss der Zeichnungsschein vollständig und korrekt ausgefüllt sein. Die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH füllt den Zeichnungsschein vorab mit Ihren in der Interessensbekundung angegebenen Daten aus und übersendet diesen danach an Sie. Denken Sie bitte daran, den Vertrag zu unterschreiben.

     

    Vergessen Sie bitte nicht, beide Ausfertigungen des Zeichnungsscheins zu unterzeichnen und beide zurückzusenden oder bei uns persönlich abzugeben.

     

    a) Kann ich selbständig Änderungen im Zeichnungsschein vornehmen?

    Ergänzen Sie den Zeichnungsschein an den freien Stellen und korrigieren Sie ggf. fehlerhafte Angaben zu Ihren persönlichen Daten. Nicht vollständig ausgefüllte Zeichnungsscheine können die Bearbeitung Ihres Darlehenswunsches verzögern oder unmöglich machen. Im Falle von handschriftlichen Änderungen oder Ergänzungen schreiben Sie bitte möglichst leserlich.

     

    b) Kann ich den bereits eingetragenen Darlehensbetrag ändern?
    Nachträgliche Änderungswünsche, egal ob Erhöhung oder Reduzierung des Darlehensbetrages, stimmen Sie bitte vorab mit der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH ab. Bitte nehmen Sie keine eigenständige Änderung des Darlehensbetrages vor.

     

    c) Warum soll ich meine E-Mail Adresse angeben?
    Die Angabe der E-Mail Adresse ist hilfreich um Versenden von Informationen auf dem elektronischen Weg. Ihre E-Mail Adresse wird ausschließlich zum Zwecke der Informationsweitergabe und nicht zum Versenden von Werbung genutzt.

     

    d) Was ist BIC und IBAN?
    Bei BIC und IBAN handelt es sich um die international festgelegte Bankleitzahl (BIC) und Kontonummer (IBAN). Da der Zahlungsverkehr zukünftig international vereinheitlicht wird, sind diese Kontoangaben auch bei innerdeutschen Banktransaktionen notwendig. Ihre BIC und IBAN finden Sie entweder auf Ihrer Bankkarte, auf Ihrem Kontoauszug oder bei Ihren weiteren Bankunterlagen.

     

    e) Warum soll ich meine Konfession angeben?
    Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Konfession anzugeben. Wenn Sie Ihre Konfession angeben, wird die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH bei der Zinszahlung neben der Abgeltungssteuer und Solidaritätszuschlag auch die Kirchensteuer einbehalten und als Service für Sie direkt an das zuständige Finanzamt abführen, sofern die zur Konfession angegebene Kirche oder Organisation die Möglichkeit zum Einzug der Kirchensteuer durch staatliche Organe (Finanzamt) nutzt.

     

    f) Was soll ich bei der Konfession angeben, wenn ich konfessionslos bin?
    Wenn Sie konfessionslos sind, schreiben Sie in das Feld bitte „ohne“ oder „konfessionslos“ hinein.

    2. Was ist ein Darlehen?

    Ein Darlehen ist gesetzlich im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Demnach schuldet der Darlehensgeber die Hingabe der Darlehenssumme an den Darlehensnehmer. Der Darlehensnehmer schuldet die Zahlung von Darlehenszinsen und die Rückzahlung der Darlehenssumme nach Beendigung des Darlehensvertrages.

    3. Was ist ein qualifiziertes Nachrang-Darlehen und warum ist eine Nachrangigkeit vereinbart worden?
    Bei einem qualifizierten Nachrang-Darlehen schulden Darlehensgeber und Darlehensnehmer dieselben rechtlichen Pflichten wie bei einem normalen Darlehen. Lediglich die Verpflichtung, Zinsen und Tilgung an den Darlehensgeber zurückzuzahlen ist nachrangig. D.h., dass solange und soweit die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH als Darlehensnehmerin Zahlungsschwierigkeiten jedweder Art (z.B. Liquiditätsengpass / vorläufige Illiquidität) hat, die einen Grund für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens herbeiführen können, ist die Geltendmachung Ihres Anspruchs auf Rückzahlung des Darlehensbetrages und der Zinsen gegenüber der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH als Darlehensnehmerin dauerhaft ausgeschlossen.

    Eine Nachrangigkeit muss als so genannter qualifizierter Rangrücktritt vereinbart werden, da es sich ansonsten um ein erlaubnispflichtiges Einlagengeschäft als Bankgeschäft nach den Vorschriften des Kreditwesengesetzes handelt. Da die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH keine Erlaubnis hat, Bankgeschäfte durchzuführen, müssen Ihre Ansprüche nachrangig gestellt werden.

    4. Bestehen Risiken bei einem qualifizierten Nachrang-Darlehen?
    Grundsätzlich besteht immer das Risiko, dass ein Darlehensnehmer „ausfällt“, d.h., dass die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH aufgrund schlechter wirtschaftlicher Verhältnisse nicht mehr in der Lage ist, Zinsen zu zahlen oder die Darlehenssumme zu tilgen.

    Im Falle einer finanziellen Krise (z.B. Liquiditätsengpass / vorläufige Illiquidität), die zu einer Insolvenz der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH führen kann und / oder im Falle der Insolvenz der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH sind Ihre Forderungen gegenüber der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH aus dem qualifizierten Nachrang-Darlehen (Zahlung von Zinsen und Tilgung) nachrangig gegenüber den übrigen Verbindlichkeiten der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH. Das bedeutet, dass in diesen Fällen zuerst die Forderungen der übrigen Gläubiger bedient werden, bevor Ihre Rückzahlungsansprüche befriedigt werden. Im schlimmsten Fall können Ihre Ansprüche gegen die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH auf Zahlung von Zinsen und Rückzahlung des Darlehensbetrages dauerhaft nicht geltend gemacht und durchgesetzt werden. Somit kann also ein Totalverlust Ihrer Investition eintreten. Eine darüber hinausgehende Haftung (Nachschusspflicht) besteht aber nicht.

    5. Warum wurde dieses Beteiligungsmodell gewählt?
    Das Beteiligungsmodell eines qualifizierten Nachrang-Darlehens bietet für Sie aufgrund der festen Verzinsung eine hohe Sicherheit. Die Darlehenszinsen sind nicht wie bei vielen anderen Beteiligungsmodellen auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien variabel und abhängig vom Ertrag z.B. einer Photovoltaikanlage. Sie erhalten also auch dann Ihre Verzinsung ausgezahlt, wenn einmal „keine Sonne scheint“.

    Bedenken Sie aber dennoch, dass es sich um ein Nachrang-Darlehen handelt, welches mit Risiken verbunden ist (siehe Ziffer 3 und 4).

    6. Wer kann ein qualifiziertes Nachrang-Darlehen geben?
    Die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH schließt Verträge mit natürlichen Personen, sowie juristischen Personen des privaten und öffentlichen Rechts ab, die einen ungekündigten Stromliefervertrag bei den Gemeindewerken Wendelstein haben. Sollten zwei Personen (z.B. Eheleute) als Darlehensgeber den Vertrag abschließen wollen, stellen Sie bitte sicher, dass beide Darlehensgeber unterzeichnen.

    7. Wie schließe ich den Vertrag ab?
    Ergänzen und unterzeichnen Sie beide Ausfertigungen des Zeichnungsscheins und senden Sie beide Exemplare an die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH zurück. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn er von der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH gegengezeichnet ist, Sie hierüber eine schriftliche Bestätigung per Brief, Fax oder E-Mail erhalten haben und den Darlehensbetrag fristgerecht nach Erhalt dieser Bestätigung auf das Konto der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH eingezahlt worden ist. Das Einzahlungsdatum und das Einzahlungskonto werden Ihnen von der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH bekannt gegeben. Bitte zahlen Sie nur auf dieses Konto ein.

    8. Was passiert wenn ich nicht rechtzeitig einzahle?
    Die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH bestimmt eine Einzahlungsfrist, da derartige Beteiligungsmodelle erfahrungsgemäß schnell vergriffen und mehrfach überzeichnet sind. Es wird daher davon ausgegangen, dass die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH nicht alle Interessenten bedienen kann. Erfolgt die Einzahlung des Darlehensbetrages nicht rechtzeitig, so kommt der Vertrag nicht zustande und die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH wird den Abschluss eines qualifizierten Nachrang-Darlehens einem anderen Interessenten von der „Warteliste“ anbieten. Stellen Sie also sicher, dass der Darlehensbetrag rechtzeitig auf dem Konto der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH eingeht.

    9. Habe ich einen Anspruch darauf, dass die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH mit mir einen Vertrag abschließt, wenn ich mich bei der Interessensanmeldung registriere?
    Nein. Die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH ist zwar bestrebt, mit möglichst vielen Personen einen Vertrag abzuschließen. Aus Erfahrung zeigt sich, dass derartige Beteiligungsmodelle in kurzer Zeit überzeichnet sind, d.h. nicht jeder, der sich beteiligen möchte auch einen Beteiligungsbetrag zugewiesen bekommt. Je früher Sie sich aber registrieren, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen Vertrag mit der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH abschließen können.

    10. Ab wann kann ich der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH ein qualifiziertes Nachrang-Darlehen geben?
    Die Möglichkeit besteht ab sofort.

    11. In welcher Höhe kann ich der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH ein qualifiziertes Nachrangdarlehen gewähren?
    Der Minimalbetrag beträgt 1.000,00 €. Ein Maximalbetrag wird nicht vorgeschrieben. Jeder über 1.000,00 € liegende Betrag kann in 1.000,00 €-Schritten gegeben werden.

    12. Kann der von mir angegebene Darlehensbetrag von der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH geändert werden?
    Grundsätzlich Nein. Sollten Sie eine Änderung des Darlehensbetrages wünschen, setzen Sie sich bitte vorab mit der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH in Verbindung.

    13. Wie zahle ich den Darlehensbetrag ein?
    Der Darlehensbetrag ist in einer Summe zu überweisen. Ratenzahlungen sind nicht möglich. Das Zielkonto wird Ihnen von der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH mit dem Annahmeschreiben mitgeteilt.

    14. Worin investiert die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH mein Geld?
    Der der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH zur Verfügung gestellte Darlehensbetrag wird zur Finanzierung des Ausbaus oder des Betriebs von Anlagen im Bereich der erneuerbaren Energien verwendet.

    Das qualifizierte Nachrang-Darlehen dient zur Finanzierung folgender Projekte:
    In Schweinfurt betreibt die Photovoltaikkraftwerk Schweinfurt GmbH & Co. KG, eine Gesellschaft der N-ERGIE Regenerativ GmbH und der Gemeindewerke Wendelstein seit November 2012 eine Freiflächenphotovoltaikanlage. Die über 44.000 einzelnen Solarmodule erreichen zusammen eine maximale Leistung von 3,9 Megawatt Peak (MWp).

    In Leutershausen entstand eine Freiflächenphotovoltaikanlage mit einer Leistung von ca. 5,4 MWp. Die technische Inbetriebnahme erfolgte Ende Mai 2013. Betreiberin ist die Photovoltaikkraftwerk Leutershausen GmbH & Co. KG, ebenfalls eine Gesellschaft der N-ERGIE Regenerativ GmbH.

    Die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH investiert das Darlehensvolumen unter anderem in die oben genannten Photovoltaikkraftwerke. Die unternehmerischen Risiken aus dem Betrieb der Photovoltaikkraftwerke verbleiben bei der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH.

    15. Wie hoch sind die Zinsen?
    Die Verzinsung ist für die Gesamtlaufzeit fest und beträgt jährlich 2,5 %.

    16. Kann ich nach der Abgabe meines Darlehensangebotes widerrufen?
    Es besteht eine Widerrufsmöglichkeit innerhalb von 14 Tagen ab Zeichnung. Alles Weitere finden Sie auf der zweiten Seite des Vertrages nach dem Zeichnungsschein in der „Widerrufsbelehrung“.

    17. Wann kann ich frühestens mein investiertes Geld zurück erhalten?
    Der Vertrag hat eine feste Laufzeit von 10 Jahren, zum Beispiel bis zum 31.12.2023 und endet automatisch zu diesem Zeitpunkt, ohne dass Sie eine Kündigung erklären müssen. Die erste ordentliche Kündigungsmöglichkeit für Sie als Anleger besteht zum 31.12.2020 und danach jährlich zum 31.12.. Bitte beachten Sie, dass eine Kündigungsfrist von sechs Monaten besteht.

    18. Aus welchem Grund kann der qualifizierte Nachrang-Darlehensvertrag ordentlich durch die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH außerordentlich gekündigt werden?
    Das Recht zur außerordentlichen Kündigung besteht sowohl für Sie als auch für die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH. Die Kündigungsrechte sind in § 5 der Vertragsbedingungen beschrieben.


    Ein ordentliches Kündigungsrecht besteht für die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH dann, wenn Sie Ihren Stromlieferungsvertrag mit den Gemeindewerken Wendelstein gekündigt haben oder dieser aus anderen Gründen beendet wird. In diesem Fall kann die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH den qualifizierten Nachrang-Darlehensvertrag mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende ordentlich kündigen. Ein sonstiges ordentliches Kündigungsrecht ist ausgeschlossen.

    19. Welchen Betrag erhalte ich nach der Kündigung zurück?
    Nach der Kündigung erhalten Sie binnen vier Wochen den gesamten Darlehensbetrag zzgl. der bis dahin aufgelaufenen und noch nicht ausbezahlten Zinsen zurück.

    20. Kann ich den Vertrag auf dritte Personen übertragen?
    Nein. Eine Übertragung des Vertrages auf eine dritte Person und damit das Wechseln des Vertragspartners für die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH ist ausgeschlossen.

    21. Wie erfolgen die Zinszahlungen?
    Die Zinsen werden nach Ablauf eines jeden Zinszeitraumes (01.01. — 31.12.) berechnet und jeweils zum 31.12. fällig und ausbezahlt. Die Zinszahlung erfolgt erstmals zum Ende 2014 und umfasst die Zinsen aus dem Rumpfjahr 2013 und aus dem vollen Jahr 2014.

    22. Kann ich einen Freistellungsauftrag oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung einreichen?
    Ja. Die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH berücksichtigt Freistellungsaufträge und Nichtveranlagungsbescheinigungen bei den Zinszahlungen. Beachten Sie dabei, dass Freistellungsaufträge und Nichtveranlagungsbescheinigungen immer für das Jahr bei der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH vorliegen müssen, in dem die Zinszahlung erfolgt. Beachten Sie beim Ausfüllen des Freistellungsauftrages bitte zudem die beiliegenden FAQs zum Freistellungsauftrag.

    23. Bin ich am Ertrag der Projekte der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH im Bereich der erneuerbaren Energien beteiligt?
    Nein. Die Form eines qualifizierten Nachrang-Darlehens sieht keine direkte Ertragsbeteiligung vor. Die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH wählt dieses Modell, um Ihnen die größtmögliche Renditesicherheit zu gewährleisten. Der Darlehensbetrag ist festverzinslich und damit vom Erfolg oder Misserfolg der Projekte der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH im Bereich der erneuerbaren Energien unabhängig.

    24. Welche Pflichten bestehen für den Darlehensgeber?
    Als Darlehensgeber sind Sie verpflichtet, zu Beginn den Darlehensbetrag einzuzahlen. Während der Laufzeit des Vertrages haben Sie Veränderungen Ihrer persönlichen Daten, z.B. Namensänderung, Konfessionsänderung, Änderung der Anschrift oder der Kontoverbindung der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH unverzüglich mitzuteilen.

    25. Habe ich als Darlehensgeber Mitbestimmungsrechte?
    Nein. Bei einem Darlehensgeber handelt es sich um einen Fremdkapitalgeber, der keine Mitbestimmungsrechte hat.

    26. Werden Sicherheiten gegeben?
    Nein. Die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH stellt keine Sicherheiten für das qualifizierte Nachrang-Darlehen zur Verfügung.

    27. Was gibt es von steuerlicher Seite zu beachten?
    Zinszahlungen, die Sie erhalten, sind Einkünfte aus Kapitalvermögen und von Ihnen zu versteuern. Es wurde vereinbart, dass die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH die bei der Auszahlung der Kapitalerträge anfallenden Steuern und gesetzlichen Abgaben direkt an die zuständigen Stellen abführt und Ihnen eine entsprechende Bescheinigung ausstellt. Nichtveranlagungsbescheinigungen oder Freistellungsaufträge werden berücksichtigt.

    28. Was passiert im Todesfall?
    Verstirbt ein Darlehensgeber während der Laufzeit des Vertrages, gehen die Ansprüche aus dem Vertrag auf die Erben oder den Vermächtnisnehmer über. Die Rückzahlung aufgelaufener Zinsen und die Tilgung des Darlehensbetrages erfolgen dann gegenüber dem Erben oder dem Vermächtnisnehmer, der sich zuvor gegenüber der Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH zu legitimieren hat, z.B. durch Vorlage eines Erbscheines. Ist der Erbe kein Stromkunde der Gemeindewerke Wendelstein, so kann die Darlehensnehmerin das Recht einer ordentlichen Kündigung in Anspruch nehmen.

    Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH

     

    Telefon: +49 (0) 911/ 802 — 580 32

    Fax: +49 (0) 911/ 802 — 580 03

    E-Mail: stefan.mull@wendelstein.de

    Internet: www.gemeindewerke-wendelstein.de

     

     

    Gerne können Sie auch die nachfolgenden Dateien bequem und einfach downloaden:


    FAQs-Fragen-und-Antworten-zum-Freistellungsauftrag-fuer-Kapitalertraege.pdf 


    Fragen-Antworten-FAQs-Gemeindewerke-Wendelstein-Buergerkraftwerk-GmbH.pdf

     

     

    Ihre

    Gemeindewerke Wendelstein

    Nürnberger Straße 5

    90530 Wendelstein

     

    Logo neu

     

     

     

     

     

     

     

Letzte Änderung: 16.12.2015 15:41 Uhr