Wasserqualität

 
Die Gemeindewerke Wendelstein versorgen die Orte:
Wendelstein, Röthenbach St.W., Raubersried, Sperberslohe mit Trinkwasser.

Auch im Jahre 2012 beteiligten sich die Gemeindewerke Wendelstein wieder mit Erfolg am freiwilligen Leistungsvergleich von Wasserversorgungsunternehmen (Benchmarking).


Die Teilnahme der Gemeindewerke Wendelstein ist ein wichtiger Beitrag


- zur Sicherung der eigenen Wasserversorgung,

- zum Erhalt der kommunalen Versorgungsstruktur in Bayern,

- zur Modernisierung der Siedlungswasserwirtschaft und

- zum kontinuierlichen Verbesserungsprozess der bayerischen Wasserversorgung.


Das diesem Leistungsvergleich zugrunde liegende Konzept erfüllt die Vorgaben der Verbändeerklärung zum Thema Wasserwirtschaft und bezieht Aspekte der Effizienz, Sicherheit, Qualität, Nachhaltigkeit und Kundenservice ausgewogen in eine objektive Positionsbestimmung ein.


Es wurde mit umfassender Unterstützung der Branche und ihrer maßgeblichen Vertreter entwickelt und ist national und international anerkannt.


Die Teilnehmer des Leistungsvergleichs gelten als Vorreiter und tragen maßgeblich zur positiven Meinungsbildung über die Branche insgesamt bei.


Die Urkunde über die Effizienz- und Qualitätsuntersuchung der kommunalen Wasserversorgung in Bayern (EffWB) finden Sie hier:


Urkunde der Gemeindewerke Wendelstein ueber die Effizienz- und Qualitaetsuntersuchung der kommunalen Wasserversorgung in Bayern.pdf 


Nachstehend die Werte zur Trinkwasserqualität:

(Stand 17.12.2015)


Bezeichnung

Maßeinheit

Gesetzlicher Grenzwert

Analysenwert des Wendelsteiner Wassers

Temperatur

° C

-

9,7

pH- Wert


6,5 bis 9,5

8,17

Leitfähigkeit

µS/cm bei 20°

2500

198

Gesamthärte

°dH

-

5,5

Härtebereich



weich

Gesamthärte ber. als Calciumcarbonat

mmol/l


0,98

Quotient NO3+NO2

mg/l

1,0

<0,1

E.coli

1/100ml

0

0

Coliforme Keime

1/100ml

0

0

Enterokokken

1/100ml

0

0

Koloniezahl 20°C

KBE/ml

100

0

Koloniezahl 36°C

KBE/ml

100

0

Clostridium perfingens (inkl. Sporen)

1/100ml

0

0

spektraler Absorptionskoeffizient 436nm


2,0

<0,1

Geruchsschwellenwert 12°C


2,0

1

Geruchsschwellenwert 25°C



1

Geschmack



ohne

Säurekapazität pH 4,3

mmol/l


1,65

Basekapazität pH 8,2

mmol/l


<0,1

Trübung

FNU

1,0

0,1

1,2- Dichlorethan

mg/l

0,003

<0,00050

Aluminium

mg/l

0,2

<0,03

Ammonium

mg/l

0,5

<0,10

Antimon

mg/l

0,005

<0,001

Arsen

mg/l

0,01

<0,002

Benzo(a)pyren

μg/l

0,010

<0,002

Benzol

mg/l

0,001

<0,0005

Blei

mg/l

0,025

<0,003

Bor

mg/l

1,00

<0,10

Bromat

mg/l

0,010

<0,004

Cadmium

mg/l

0,005

<0,001

Calcium

mg/l

-

21

Chlorid

mg/l

250

6

Chrom

mg/l

0,05

<0,005

Cyanid

mg/l

0,05

<0,01

Eisen, gesamt

mg/l

0,20

<0,01

Fluorid

mg/l

1,5

<0,2

Kalium

mg/l

-

2,9

Kohlenstoff (org. gelöst)

mg/l

-

0

Kupfer

mg/l

2

<0,02

Magnesium

mg/l

-

11

Mangan

mg/l

0,05

<0,01

Natrium

mg/l

200

2,2

Nickel

mg/l

0,02

<0,005

Nitrat

mg/l

50

<3

Nitrit

mg/l

0,5

<0,02

Pflanzenschutzmittel und Biozidprodukte (Summe)

mg/l

0,0005

n.n.

Permanganat-Index

mg/l


<0,5

Polycl. Aromat. Kohlenwasserstoffe (Summe)

μg/l

0,10

n.n.

Quecksilber

mg/l

0,001

<0,0003

Sauerstoff

mg/l


11,4

Sauerstoffsättigungsindex

%


103

Selen

mg/l

0,01

<0,004

Sulfat

mg/l

240

13

Tetrachlorethen und Trichlorethen

mg/l

0,01

n.n.

TOC

mg/l


<0,40

Trihalogenmethane (Summe im Netz)

μg/l

50,00

n.n.

Uran

μg/l

10,0

<2,0

Vinylchlorid

mg/l

0,005

<0,0005

Korrosionsparameter




Sättigungsindex



-0,15

Delta-pH



-0,14

pH nach CaCO3-Sättigung



8,31

Cacitlösekapazität

mg/l

5,00

1,3

Calcitabscheidekapazität

mg/l


0

Anionenquotient



0,3

Kupferquotient



12,2

Gerieselquotient



<0,1




Genau dosiert Geld gespart




Härtebereich:

Härtebereich weich

0 bis 1,5 Millimol (mmol/l)
weiches Wasser
0 - 8,4° dH
Härtebereich
mittel

1,5 bis 2,5 Millimol (mmol/l)

normalerweise

ideales Wasser

8,4 - 14 ° dH
Härtebereich hart

über 2,5 Millimol

(mmol/l)

hartes Wasse

mehr als 14° dH







Wasseranalyse Stand 17.12.2015.pdf

Letzte Änderung: 16.02.2016 09:50 Uhr