Wasseraufbereitung mit Photovoltaik-Strom

Kürzlich ging eine weitere Photovoltaikanlage der Gemeindewerke Wendelstein (GWW) Bürgerkraftwerk GmbH in Betrieb. Auf dem Dach der Wendelsteiner Wasseraufbereitung im Waldgebiet zwischen Sperberslohe und Wendelstein liefern nun 38 Solarmodule Sonnen-Strom. Dieser Strom wird weitgehend vor Ort für die Lieferung des sauberen Trinkwassers der Gemeindewerke verbraucht.


GWW-PhotovoltaikWasseraufbereitung-Feb17-009


„Das ist ein weiteres Beispiel für den Einklang von Ökonomie und Ökologie, wie es besser nicht in den Energienutzungsplan des Marktes Wendelstein passen könnte“, so Bürgermeister Werner Langhans bei der Inbetriebnahme. Allein diese Anlage entlastet die Umwelt in den nächsten Jahrzehnten jährlich um fünf Tonnen CO2-Emmission, ergänzt weiterer Werkeleiter Herbert Wild.


Die Gemeindewerke Wendelstein betreiben die Dachanlage und haben diese von der Bürgerkraftwerk GmbH gepachtet. Damit können alle Vorteile des Selbstverbrauchs für die gemeindliche Wasserversorgung genutzt werden, so Wassermeisterin Anja Arztenhofer. Die Zusammenarbeit mit der GWW Bürgerkraftwerk GmbH hat auch hier wieder vorbildlich funktioniert. Stefan Mull, Geschäftsführer der Bürgerkraftwerk GmbH und Projektverantwortliche für diese regenerative Stromerzeugungsanlage, ist sehr zufrieden: „Es ist ein gutes Gefühl, mit dem Kapital der nachhaltig denkenden Bürger Werte zu schaffen, die der Umwelt und der zukünftigen Generation dienen“.

Letzte Änderung: 22.02.2017 16:04 Uhr